Alltag Gedichte

Geschrieben von Gert Podszun.

Lyriker Gert Podszun berichtet über Innenleben im Alltag und lädt zum Nachdenken über einige Themen nach:

 

Die humane Gesellschaft, Jahrmarktgesichter und Schicksal, Aus dem Fenster schauen, Was man gerne möchte, Worte und Kultur, Dein Gesicht spricht, Dieser Sommerwind auf der Haut, Ein schöner Tag, Einschüsse im Putz, Es gibt Kühe, Einsam auf der Parkbank, Ein Schluck Wein, Eine kleine Weile, Erfahrung nicht zu verlieren, Die Religion der Moderne,. Erkennen aus der Asche, Trifft Dich der Sonnenstrahl, Eigentlich wollte ich, Eines Tages allein, Was so alles wird, Es wird wärmer, Heute ist ein anderer Tag, Ein paar Rosen, Am Fluss entlang, Deine Träume tauchen in die Nebel, Den Kopf an die warme Schulter legen, Tauglanz in der Frühe, So manche Flyer findet man, Frühlingsblumen, Freie Tage, Frage mich nach mir, So frei die eigne Haut zu fassen, Heiße Dich willkommen, Kein Augenblick hält inne, Ferien, Wie viele Farben, Fühlen können, Freude, Frühlingsstimmung, Fortschritt, Frömmigkeit, Ich sitze auf der Frage nach der Wurzel, Flieder blüht auf, Gegangene Wege, Der Kundige geht voran, Gott da oben, Ganz einfach, Geborgen sein, Genug Zeit, Glück.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren