Hier finden Sie die Lyrikbände von Gert Podszun:

 

  • Lyrik 1991 (0)

    Gedichte von Gert Podszun aus den Jahren 1962 bis 1982:

    Restexemplare privat.

    {jcomments on}

     

  • lebenssplitter (1)

     

    Lebenssplitter:

    Beobachten, schweigen und sprachlich skizzieren, das sind die Beschäftigungen, die Gert Podszun bei seinen beruflichen Tätigkeiten begleiten.

    Das Interesse orientiert sich an den Spannungsfeldern der zunehmenden sprachlichen Verwirrung und wird euroslang genannt, den Reibungsflächen zwischen wirtschaftlichem Ehrgeiz und der herrschenden Natur, der fortwährenden Existenz von Kriegen bei proklamiertem Frieden, der Hoffnung und der Liebe. Menschenbilder, welches nichts anderes sind als Blicke in den menschlichen Spiegel. Botschaften, die die Sinne schärfen sollen.

     
     

     

  • Gebrauchsanweisungen (1)

    Im Joachim Hempel Verlag zu Mainz erschien der Lyrikband von Gert Podszun mit dem Titel "Gebrauchsanweisungen für verschiedene Wetterlagen".

  • Lyrik 1962-1978 (1)

    Im Selbstverlag stellte Gert Podszun 1979 seine Gedichtsammlung aus den Jahren 1962 bis 1978 vor.

  • lebenssplitter (0)

    In diesem Lyrikband sucht Gert Podszun die Balance zwischen menschenverachtender Globalisierungstendenz und den täglichen tiefgreifenden Sehnsüchten.

  • fensterln (1)

    Blicke aus und in Fenster, um Sehnsüchte zu erkennen. Dabei bleiben Natur, Wirtschaft, Politik und Alltagsleben im Blick.

  • Mode-Schein!? (1)

    Hier lädt der Autor zum Lächeln ein!

  • Alltag, Gedichte (1)

    Lyriker Gert Podszun berichtet über Innenleben im Alltag und lädt zum Nachdenken über einige Themen nach:

     

     

     

     

  • WahrNehmen, Gedichte (1)

    Lyriker Podszun hält inne. Untersucht die nähere Umgebung und findet allerlei Anlässe zur intensiven Wahrnehmung. Das Wahrgenommene bestimmt die eigene Persönlichkeit mit. Je intensiver, desto wirksamer. Einige Anregungen:

     

     

     

  • SchüffelPoesie (1)

    Lyrik kennenlernen: Denk mal, fühl mal, mach mal!

  • Dämonen Gedichte (1)

    Es gibt Dämonen, die unbemerkt in unser Leben eingreifen.

  • Jahrmarkt Gedichte (1)

    Lyrische Blicke auf das Alltagsleben und manche kleinen Ausflüchte.

  • Leimlinge (0)

    Gehen Sie sprüchen nicht auf den Leim - leichte Satire

  • Nonserl (1)

    Gehen Sie Werbung nicht auf den Leim! Satirische Randbemerkungen zu Werbesprüchen.

  • Aufbruch Gedichte (1)

    Das Leben konfrontiert mit zahlreichen Perspektiven und Aufbrüchen