Titel beginnt mit "v"

veränderung

Geschrieben von Gert Podszun. Veröffentlicht in Titel beginnt mit "v"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

wie wasser

fließt

steigt und

fällt

 

folgen die

gedanken

den pfaden

der macht

 

nicht wir

ändern

fließen wir

doch

mit

 

Quelle: düsterhell, aktuelle arbeiten

viel gerede

Geschrieben von Gert Podszun. Veröffentlicht in Titel beginnt mit "v"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

die winde sprechen von

übel riechenden nebeln

dem rauschen und brummen

aus den stadtkanälen

 

stilles weinen der

kinder neben den

giftreichen brunnen

gedüngter weiter felder

 

wiegende liebe

parliert in vielen silben

hinter den welkenden rosen

vom ringlosen sein

 

selbst die zeit parliert

schritt für schritt

nach den wintern

über die haut die welkende

 

lautlos reden die

drohnen fernab

des rosenbeetes dem

unbekannten nahen tode zu

 

im großen saal der

uno spricht englisch

der nobelpreisträger

von der guten zukunft

 

Quelle: Aktuelle Arbeiten

viele

Geschrieben von Gert Podszun. Veröffentlicht in Titel beginnt mit "v"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

viele menschen haben

keinen zugang zu wasser

 

viele menschen werden

in ihrem lande

erschossen

 

viele menschen brennen

gedanken nieder

in der fremde

 

viele menschen fahren

große autos zu den

kindergärten

 

viele menschen sammeln

immer mehr und mehr

eigenkapital

 

viele menschen können

nur wählen

wen sie sollen

 

viele menschen leben

im wohlstand

und klagen

 

viele menschen finden

keine worte in der

einsamkeit

 

viele menschen reden

zu dem wohl

dem eigenen

 

viele menschen suchen

freunde in dem netz die

sich gar nicht kennen

 

viele menschen nähren

ihren körper  aus den

abfalltonnen

 

viele menschen stellen

fragen die einsam in der luft

verbleiben

 

Quelle: Aktuelle Arbeiten

vermögen

Geschrieben von Gert Podszun. Veröffentlicht in Titel beginnt mit "v"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

es wird angenommen

dass sich die natur

nicht schützen kann

duldet sie doch

grabungen bohrungen

sprengungen und raub

 

bis sie wärmer werdend

die kühlen berge kippt

und den unbedarften

hütten und häuser

raubt wie auch wasser

 

dass sie dieses vermögen

so lange verbarg

zeugt von großer geduld

 

Quelle: Aktuelle Arbeiten

Weitere Beiträge ...