nicht in der ferne

Geschrieben von Gert Podszun.

leben sucht die blumen

auf den weiten feldern

in den gärten die kräuter

beschattet von den bäumen

 

leben sucht die worte

von den lippen

ihre wärmende wahrheit

für ein lebendiges morgen

 

leben sucht die arme

sich zu wiegen

ihren bergenden halt

für einen weg aus der ferne

 

blumen reden nähe

malen reichlich worte

kehren jede ferne um

komm in meine arme

 

Quelle: fensterln

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren