Titel beginnt mit "h"

hörte ich

Geschrieben von Gert Podszun. Veröffentlicht in Titel beginnt mit "h"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

in den tagen des

großen lernens

hörte ich von den werten

mit den wichtigen taten

die die namen dollar

yen und euro tragen

 

so gelernt misse ich

den landgeruch

aus unsren dörfern

fern wichtiger taten

die die namen auto

macht und wachstum tragen

 

 

Quelle: Aktuelle Arbeiten

heute strahlt die sonne

Geschrieben von Gert Podszun. Veröffentlicht in Titel beginnt mit "h"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

die strahlen

dieser sonne

legen sich

auf die dächer

auf die fenster mit den gesichtern

auf die häuser

legen sich auf

bunte halden aus müll

komma punkt

 

die strahlen

dieser sonne

schenken uns vielleicht

heute und morgen

ein gläschen wein

von dort oben

 

 

Quelle: Aktuelle Arbeiten

herbstanfang

Geschrieben von Gert Podszun. Veröffentlicht in Titel beginnt mit "h"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

ergeben

still stehen

bald braune blätter

im abendwind

 

dieser wind

steht ins gesicht

mahnt munter morgen

 

die hände

fliehen die

kommende kälte

 

 

Quelle: Aktuelle Arbeiten

heute angst

Geschrieben von Gert Podszun. Veröffentlicht in Titel beginnt mit "h"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

umfassendes ist nicht zu wissen

angst geht durch

die neuigkeiten

still geduldet

 

irgendwo ist

immer krieg

irgendwo ist

immer not

ist die stete regel

 

mein blinzeln

in der sonne

ließ mich schämen

kleines lächeln

irgendwo sind

immer tränen

gegenwärtig ist der tod

 

habe mich gespürt

an deiner hand

zufällige sonne

über irgendwo

ohne worte war das heute

 

Quelle: Aktuelle Arbeiten

hohl

Geschrieben von Gert Podszun. Veröffentlicht in Titel beginnt mit "h"

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

diese vielen worte

formen hohlheit

zeugnisse

einer beklemmende leere in den köpfen

 

 

 

männer streichen

ihre bärte

frauen

schmücken sich mit mode wortlos

 

 

 

man hat

viele worte

und mode

das macht dann den menschen

 

 

 

ausgestopft

mit nicht mehr atembarer luft

 

Quelle: Aktuelle Arbeiten