gesichter

Geschrieben von Gert Podszun.

 

herum rennen sie

als wenn kanzler

oder gott schon

gestorben seien

 

grau werden die

gesichter unter den

käuflichen farben

aschegrau

 

feuer wie strom nutzen sie

der sonne entlehnt

und rubbeln ihre häute

rosarot

 

viele gesichter rennen

aneinander vorbei

weiter nach vorne

bis rosagrau

 

 

Quelle: lyrik, fensterln

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren